Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Schockanrufe

Senior am Telefon
Schockanrufe
Mit einer perfiden Masche versuchen Betrüger das Geld von Senioren zu erbeuten.

Solche oder ähnliche Geschichten spielen sich in letzter Zeit immer häufiger im Märkischen Kreis ab:

Opa ist 84. Er sitzt allein in seiner Wohnung, als sein Telefon klingelt. Eine völlig aufgelöste Stimme ist dran. Die Frau weint. Sie scheint verzweifelt.

„Alle sind an Corona erkrankt. Wenn nichts passiert, werde ich sterben.“

Das Telefonat endet zunächst. Opa ist geschockt. Seine Gedanken kreisen. Er versucht Verwandte zu erreichen, doch keiner nimmt ab. Wieder klingelt das Telefon. Die Frau sagt, sie brauche dringend Geld. So schnell und so viel wie möglich. Ihm wird der Name einer Frau genannt, die es sofort abholen wird. Voller Sorge kratzt Opa sein Erspartes zusammen. Er geht raus und drückt der Unbekannten das Geld in die Hand. Als er wieder drin ist, kann er endlich einen Bekannten erreichen. Die Sache fliegt auf. Da ist die Täterin schon über alle Berge. Jetzt ermittelt die Polizei.

Diebe und Betrüger haben es auf Seniorinnen und Senioren abgesehen

Eine Welle von Schockanrufen rollt durch den Märkischen Kreis. Im Fokus: Senioren. Die Masche ist immer ähnlich. Ein angeblicher Sohn, Tochter, Enkelin oder Nichte meldet sich am Telefon. Oft unter Tränen erzählen sie ihre Lügengeschichte: Sie seien akut und lebensgefährlich an Corona erkrankt und bräuchten sofort mehrere zehntausend Euro für Medikamente oder eine Behandlung. Mit genau dieser Masche gelang es den Tätern bereits mehrfach erhebliche Beträge abzukassieren. In anderen Fällen waren Opfer bereits mit hohen Geldsummen unterwegs. Die Anrufer setzen ihre Opfer massiv unter Druck und bringen sie völlig durcheinander.

Reden Sie darüber!

Verwandte, Freunde und Nachbarn sollten mit älteren Menschen Kontakt aufnehmen und sie vor den Maschen der Betrüger warnen. Die Polizei rät:

  • Wie auch bei allen anderen Anrufen von Unbekannten, die Geldforderungen haben: Seien Sie misstrauisch! Die Polizei wird niemals Geld bei Ihnen zuhause abholen.
  • Ein Krankenhaus würde niemals Geld für eine Behandlung durch einen Angestellten oder Freund des Verwandten abholen lassen.
  • Legen Sie auf! Rufen Sie die Polizei unter 110 an! Nur dann haben Sie Gewissheit, ob der Anruf echt war.

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110