Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Mehr Respekt!

Mehr Respekt!
Mehr Respekt!
Zivilcourage beginnt damit, Einsatzkräfte ihren Job machen zu lassen.

Am 7. Februar 2017 ging die Aktion "Mehr Respekt" oder auch "RSPKT" in einem Café in Lüdenscheid an den Start. Die Polizei des Märkischen Kreises beteiligt sich an der Aktion. Unter anderem waren zwei Polizeibeamte aus dem Wachbereich Lüdenscheid an einem Fotoshooting für die Erstellung der Kampagnenplakate beteiligt.

Mit dieser Kampagne wollen die Initiatoren auf die Respektlosigkeit gegenüber Einsatzkräften der Polizei, Feuerwehr und des Rettungsdienste aufmerksam machen.

Zu Eröffnung der Kampagne äußerte sich auch Abteilungsleiter Polizei LPD Michael Kuchenbecker in einem Redebeitrag. Er findet es "schade, dass wir hier stehen und darüber reden müssen. Stören und Gaffen ist nicht mainstream und nicht normal, sondern verabscheuungswürdig“.

Durch einen Klick auf den Link rechts gelangen Sie zur Internetseite der Kampagne. Sie ist auch bei Facebook vertreten. Der Link hierzu befindet sich darunter.

Mehr Respekt: Motiv Feuerwehr Feuerwehr
Mehr Respekt: Motiv Polizei Polizei
Mehr Respekt: Motiv Rettungsdienst Rettungsdienst