Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Besucherverkehr in den Dienstgebäuden der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis wird eingeschränkt

Organisation
Besucherverkehr in den Dienstgebäuden der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis wird eingeschränkt
Wir bitten um telefonische Voranmeldung

Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf die polizeiliche Organisation und Aufgabenwahrnehmung im Märkischen Kreis.

Aufgabe der Polizei ist die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit. Dies geht nur mit gesunden Polizeibediensteten. Wir treffen alle notwendigen Vorsorgemaßnahmen gegen die Verbreitung des Virus unter den Polizeibeschäftigten. Ziel ist, Erkrankungen der Bediensteten so weit wie möglich zu verhindern und somit die Funktionsfähigkeit der Polizei und die Sicherheit im Märkischen Kreis zu gewährleisten.

Vieles lässt sich auch über das Internet oder telefonisch regeln, so dass ein direkter persönlicher Kontakt nicht notwendig ist.

Die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis hat sich dazu entschlossen, diesen persönlichen Kontakt von Angesicht zu Angesicht, soweit es sinnvoll ist, einzuschränken und den Besucherverkehr in den Dienstgebäuden auf das Notwendigste zu begrenzen.

Wir bitten Sie, bevor Sie eine Polizeidienststelle persönlich aufsuchen, sich erst telefonisch bei uns zu melden. So können wir zunächst telefonisch klären, wie wir Ihnen helfen können und ob ein persönliches Erscheinen notwendig ist.

Unsere telefonischen Erreichbarkeiten:

Vermittlung: 02371/9199-0

Polizeiwache Altena: 02352/9199-0

Polizeiwache Halver: 02353/9199-0

Polizeiwache Hemer: 02372/9099-0

Polizeiwache Iserlohn: 02371/9199-0

Polizeiwache Letmathe: 02374/5029-0

Polizeiwache Lüdenscheid: 02351/9099-0

Polizeiwache Meinerzhagen: 02354/9199-0

Polizeiwache Menden: 02373/9099-0

Polizeiwache Plettenberg: 02391/9199-0

Polizeiwache Werdohl: 02392/9399-0

In Notfällen sind wir unter der Notrufnummer 110 jederzeit für Sie da.