Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahl geht alle an: Polizei und Bevölkerung!

Einbruchsschutz Beratungsgespräch
Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahl geht alle an: Polizei und Bevölkerung!
Zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls führt die Polizei Nordrhein-Westfalen eine Vielzahl an Maßnahmen durch.

Im Märkischen Kreis bedeutet das, besonders für die dunkle Jahreszeit, dass alle Polizeidienststellen besonders intensiv versuchen, der Bevölkerung  die Probleme dieses Deliktsfeldes näher zu bringen und ihr vor Augen zu führen, wie wichtig ihre Mithilfe bei der Aufklärung solcher Taten ist.

Mieter und Eigentümer von Wohnungen sollen wissen, wie sie verdächtige Beobachtungen bewerten und ohne Scheu an die Polizei weitergeben können.

Sie sollen Möglichkeiten der zusätzlichen Sicherung von Wohnungen und Häusern kennen oder zumindest wissen, wo bei der Polizei im Märkischen Kreis eine Beratung erfolgen kann.

Auch wenn es für Betroffene kein Trost ist, so ist die Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW und speziell im Märkischen Kreis rückläufig, die Aufklärungsquote ist gestiegen. Um das noch zu verbessern, sollten Bürger die Beratungsangebote der Polizei annehmen.

Hilfe zur Sicherung von Wohnungen und Häusern bietet für den Märkischen Kreis kostenlos das

Kriminalkommissariat Kriminalprävention / Opferschutz, kurz KP/O mit Sitz in Hemer.
Tel. 02372 - 9099 - 5510 oder Mail: kpo.märkischer-kreis@polizei.nrw.de